Neuer Online-Service VersR BLOG auf VersR ONLINE

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ab dem 1. Juli 2020 bieten wir Ihnen als neuen Online-Service auf unserer Website versr.de den VersR BLOG: aktuelle Themen aus dem Versicherungs-, Haftungs- und Schadensrecht, werden in kurzen, meinungsstarken und aussagekräftigen Blogs erörtert. Ausgewählte namhafte Autoren aus der Richter- und Anwaltschaft, aus der Versicherungspraxis und der Wissenschaft werden mit jeder neuen Printausgabe unserer Zeitschrift zu besonders interessanten oder kontrovers diskutierten Themen Stellung nehmen.

OLG Köln: Ausschau halten auch mit Getränkekiste – Kein Schmerzensgeld für Fußgänger wegen Mulde auf dem Gehweg

Ein Fußgänger muss sich den gegebenen Straßenverhältnissen anpassen und die Straße so hinnehmen, wie sie sich ihm erkennbar darbietet. Er kann keine vollständige Gefahrlosigkeit erwarten und muss mit gewissen Unebenheiten rechnen. Dies gilt auch, wenn er einen sperrigen Gegenstand, wie eine Getränkekiste, trägt und hierdurch seine Sicht beeinträchtigt wird.

OLG Köln: Ein verspäteter Brief kann teuer werden – auch für die Post

Porto: 23 Euro, Schaden: 18.000 Euro

Stellt die Post ein ersichtlich fristgebundenes Schreiben trotz vereinbarter Lieferfrist zu spät zu, kann sie für den aus der verspäteten Zustellung entstehenden Schaden ersatzpflichtig sein. Das hat der 3. Zivilsenat des OLG Köln mit Beschluss vom 16.4.2020 entschieden.