Bundestag: Künstliche Intelligenz bei Versicherern

– Finanzen/Kleine Anfrage –

Wie viele Versicherer inzwischen künstliche Intelligenz (KI) einsetzen, will die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (BT-Drucks.19/5943) erfahren. Die Abgeordneten beziehen sich u.a. auf eine Studie der BaFin zu Herausforderungen und Implikationen von Finanzdienstleistungen (Big Data, Artificial Intelligence, BDAI). Gefragt wird u.a. danach, wie viele Versicherer BDAI einsetzen, wie viele Beschäftigte mit BDAI zu tun haben und wie Daten zum Angebot von Produkten genutzt werden, die über traditionelle Versicherungsprodukte hinausgehen.

EFTA-Gerichtshof: Nationale Vorschriften und Praktiken, die auf das Eigentum an norwegischen Unternehmen zur Anwendung kommen, müssen mit der Niederlassungsfreiheit vereinbar sein

Der EFTA-Gerichtshof hat Fragen, die vom Bezirksgericht Oslo (Oslo tingrett) zur Auslegung der Art. 31, 36 und 40 des EWR-Abkommens vorgelegt wurden, beantwortet. Die Vorlage erfolgte im Zusammenhang mit Vorschriften und Praktiken, die auf das Eigentum an norwegischen Unternehmen zum Zeitpunkt der Antragstellung dieser Unternehmen auf Zulassung als Banken- oder Versicherungsunternehmen, zur Anwendung kommen.

BaFin veröffentlicht Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von Versicherungsunternehmen (MaGo)

Das Rundschreiben zu den aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von Versicherungsunternehmen (MaGo), das die BaFin im vergangenen Herbst konsultiert hatte, ist veröffentlicht.

Rezension: Strafrechtliche Rahmenbedingungen der Compliance in Versicherungsunternehmen

Der hier vorgestellte Tagungsband enthält die drei Vorträge, die bei der gleichnamigen Veranstaltung (Strafrechtliche Rahmenbedingungen der Compliance in Versicherungsunternehm) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 4. 9. 2014 gehalten wurden. Die Beiträge wollen die bislang eher am Rand behandelten strafrechtlichen Aspekte der Compliance im Versicherungssektor beleuchten.